SAP Business Workflow

Sie möchten Ihre Geschäftsprozesse im SAP-Umfeld mithilfe von Workflows automatisieren und damit optimieren?

Die Westfalen-Informatik AG hat Experten für das SAP Workflow Management. Sie beherrschen die aktuellen Technologien in der SAP Entwicklung und beraten Sie gerne zu allen ihren Fragen rund um die Workflow-Konzeption, -Entwicklung, -Anpassung und -Wartung.

Was ist ein SAP Business Workflow?

Der SAP Business Workflow eignet sich zur Darstellung von betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozessen, zur verbesserten Definition und Koordination. Er ermöglicht es Unternehmen komplexe Geschäftsprozesse, bei denen mehrere Abteilungen beteiligt sind, abzubilden. Besonders nützlich ist der Workflow in folgenden Situationen:

  • wenn der Geschäftsprozess die Beteiligung einer großen Anzahl von Bearbeitern in einer vorgegebenen Reihenfolge erfordert
  • wenn Arbeitsprozesse wiederholt durchlaufen werden müssen
  • wenn auf Fehler und Ausnahmesituationen in anderen existierenden Geschäftsprozessen reagiert werden muss

SAP Business Workflow -

für mehr Transparenz.

Ihr Ansprechpartner

SAP Workflow

Stefan Büchtmann
Hauptberater SAP Entwicklung

Telefon: 0231 7770-262
E-Mail: entwicklung@wi-ag.de

SAP Workflow

Aufbau eines Workflows

Der SAP Business Workflow besteht aus:

  • Objekttypen
    Objekttypen bilden die Basis eines Workflows. Sie beschreiben die Daten, welche in einem Workflow verwendet werden sollen. Eine einzelne Instanz wird als Objekt bezeichnet. Ein Objekttyp besteht dabei aus:
    • Attributen
      Attribute beschreiben den  Objekttyp.
    • Methoden
      Methoden definieren Tätigkeiten, die mit den Daten durchgeführt werden  können.
    • Ereignissen
      Ereignisse beschreiben die Zustandsänderungen, die ein Objekt erfahren kann. Durch das Auslösen eines solchen Ereignisses kann dann  beispielsweise ein Workflow gestartet werden.
  • Aufgaben
    Eine Aufgabe beschreibt grundlegende betriebswirtschaftliche Vorgänge. Sie bezieht sich immer auf eine Methode eines Objekttyps. Für Aufgaben sind mögliche Bearbeiter definiert. Es wird zwischen zwei Aufgabentypen unterschieden. Bei Hintergrundaufgaben werden automatisch ausführbare Methoden in Beziehung zueinander gesetzt. Bei Dialogaufgaben wird zur Ausführung ein Benutzer der Aufgabe zugeordnet.
  • Regeln
    Durch Regeln werden die Bearbeiter den einzelnen Workitems zugeordnet. Unterschiedliche Regeltypen können dafür eingesetzt werden.
  • Workflowmuster
    Letztlich werden alle Einzelkomponenten im Workflowmuster zusammengesetzt. Dort wird der abzubildende Prozess definiert.

Vorteile des SAP Business Workflows auf einen Blick

Fehlerreduzierung durch klar definierte Regeln

bessere Transparenz

hoher Automatisierungsgrad

intelligente digitale Prozessabläufe

geringere administrative Kosten

optimierte Kommunikation zwischen den Abteilungen

Durchführung und Besonderheiten des Workflows

Beim Business Workflow werden die bestehenden Funktionen und Transaktionen des SAP-Systems verwendet und zu neuen Geschäftsprozessen verknüpft. Die Steuerung des Geschäftsprozesses erfolgt durch das Workflow-System. Bei bereits bestehender Nutzung des  Organisationsmanagements in SAP kann der dort erstellte organisatorische Aufbau direkt dazu genutzt werden, die einzelnen Tätigkeiten durch die passenden Bearbeiter ausführen zu lassen. Es besteht die Möglichkeit, die Ausführung einer Tätigkeit beispielsweise  durch eine Planstelle vorzusehen. Somit können die Eigentümer der Planstelle den einzelnen Tätigkeiten problemlos während der Ausführung des Workflows nachgehen. Hiermit werden personelle Änderungen innerhalb des Unternehmens bei der Ausführung nicht beeinflusst.

Da der SAP Business Workflow auch mit dem systemübergreifenden SAP Business Process Management (BPM) im Rahmen der Exchange Infrastructure (XI) in Verbindugn steht, kann ein Workflow Messages an einen Business-Prozess senden und umgekehrt können Messages aus einem Business-Prozess in einem Workflow verarbeitet werden. Der SAP Business Workflow verfügt über eine Vielzahl von Werkzeugen zur Definition und Analyse von Workflows sowie zur Überwachung des Betriebs.

Business Workflow Builder

Der Workflow Builder dient zum Anzeigen und Ändern von Workflows. Hiermit besteht die Möglichkeit, eine Erweiterung der von SAP gelieferten Workflows durchzuführen und als Workflow-Konfiguration zu speichern.

Business Object Builder

Im Business Object Builder werden  Business-Objekttypen definiert und analysiert. Dabei greift der Workflow auf  Basis der wieder verwendbaren Aufgaben während der Laufzeit des Workflows auf die einzelnen Business-Objekte zu.

Business Workflow Explorer

Der Business Workflow Explorer ist Bestandteil des Business Workflow Builders. Dieser wird verwendet, um sich für einen ausgewählten Suchbereich alle Aufgaben im Überblick anzeigen zu lassen. Alle angezeigten Aufgaben können ebenfalls aus dem Business Workflow Explorer heraus  bearbeitet werden.

Workflows lassen sich unternehmensübergreifend erweitern.  Die notwendigen Daten können  als XML-Dokument versendet werden und der SAP-Business Workflow kann außerdem auf geeignete eingehende XML-Dokumente reagieren.

Haben Sie Fragen zum SAP Business Workflow oder wünschen weitere Informationen?

    SAP Workflow

    Ihr Ansprechpartner:

    Stefan Büchtmann
    Hauptberater SAP Entwicklung

    Telefon: 0231 7770-262
    E-Mail: entwicklung@wi-ag.de


    Menü